Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden

Info

Im Februar 2013 fand in Neckarrems wieder ein Sichtungslehrgang mit anschließendem Wettkampf statt, in dem die Stützpunkttrainer von Südwest sich die potentiellen Kandidaten anschauten.

In einem anstrengenden Training von jeweils 2 Einheiten á 1,5 Stunden wurden die Karateka bei Kata und Kumite beobachtet und beurteilt. Heiko Seifermann und Pascal Senn übernahmen jeweils das Training. Leider war Anika Lapp nicht dabei, weil sie die Geburt Ihrer Zwillinge im Krankenhaus erwartete.

An dieser Stelle möchten wir Anika und Andreas zum gelungen A-Team gratulieren. Inzwischen haben die beiden 2 gesunde Jungs und sind als Eltern gefordert.

Also wie gesagt, bei einem anstrengenden Training von jeweils 1,5 Stunden wurden die Kata- und Kumite-Kenntnisse beurteilt. Anschließend gab es mit allen Beteiligten noch ein Wettkampf.

Bei diesem Sichtungslehrgang qualifizierten sich Christian, Jessica und Victoria für das Stützpunkttraining.

Am Wochenende, 2.+ 3. März, war es dann so weit. Die Karateka wurden von ihren Eltern nach Pforzheim gefahren, wo das erste Training um 9.00 Uhr begann. Training, Pause, Training, Pause, Training, Pizzaessen, müde ins „Bett“ fallen, das war das Programm des ersten Tages.
Die Kinder schliefen im Dojo auf Isomatten und freuten sich über das Abenteuer. Am Folgetag (Sonntag) stand dann wieder Training auf dem Programm.

Die Heimfahrt bekamen die Drei dann nicht mehr groß mit. Noch bevor die Autobahn erreicht wurde, schliefen sie tief und fest ein.

Das nächste Stützpunkttraining ist am 21./22. September 2013. Vorher folgt noch der Bundesjugendlehrgang in Wetzlar und einige andere spannende Lehrgänge.

Oss Monika